Reifen und Unterboden

Weiter geht es mit den Reifen…

Diese sind richtig aus Gummi und haben „Alufelgen“ – hier als Chromteile dargestellt. Da sie mir zu glänzend waren, habe ich sie mit schwarzer Farbe mit der „Drywashing“ Methode ein wenig bearbeitet. Beim Drywashing wird der Pinsel in Farbe getaucht, danach mit einem Tuch die Farbe abgewaschen, bis fast keine Farbe mehr auf dem Pinsel bleibt. Dann fährt man mit diesem Pinsel über das zu behandelnde Stück.

Auf dem Foto  ist der Effekt zu sehen: Links unbehandelt, rechts Chromteil mit Drywashing behandelt.

Links unbehandelt - rechts behandelt
Links unbehandelt - rechts behandelt16-Feb-2013 14:58
 

Am Unterboden habe ich weiter gearbeitet, es kamen die hinteren Radaufhängungen hinzu.

Am Unterboden wurde weiter gearbeitet
Am Unterboden wurde weiter gearbeitet16-Feb-2013 15:00
 

Andere Beiträge dieser Serie

  1. Es geht los! (7. Januar 2013)
  2. Auf dem Tisch wird es immer enger... (7. Januar 2013)
  3. Die ersten Schritte... (7. Januar 2013)
  4. ...und die nächsten Schritte folgen zugleich (7. Januar 2013)
  5. Farbkorrektur (7. Januar 2013)
  6. Der Motorblock wird so langsam... (7. Januar 2013)
  7. Die erste Seite ist fertig! (18. Januar 2013)
  8. Der Motor ist eingebaut (18. Januar 2013)
  9. Die zweite Seite ist auch abgehakt... (29. Januar 2013)
  10. Motor - fertig! (29. Januar 2013)
  11. Jetzt geht es an die Unterseite (9. Februar 2013)
  12. Reifen und Unterboden (17. Februar 2013)
  13. Die nächsten Seiten... (17. Februar 2013)
  14. Weiter geht's im Inneren (18. März 2013)
  15. Habe ein wenig weiter gemacht... (8. April 2013)
  16. Passgenau? (30. April 2013)

Seitennavigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar